10 Talks an Tag 1 der re:publica 2017 #rp11

LOL: LOVE OUT LOUD! ist das Motto der elften re:publica. Aus laughing out loud – also lautem Lachen wurde Lieben. Liebe für die digitale Gesellschaft, digitale Kultur und digitales Arbeiten.

Zitat von den Gründern Andreas, Johnny, Markus und Tanja:

Seit Gründung der re:publica sind Respekt und der Wunsch nach Vielfalt die Grundlage unseres Tuns; positives Nach-vorne-Denken, Neugierde und Offenheit bestimmen seither den Spirit der Veranstaltung. Mit „Love Out Loud!“ möchten wir daran erinnern, wofür die re:publica noch immer steht.

Einige Empfehlungen aus dem Fahrplan der #rp11

Bei 770 Speaker und über 500 Stunden Programm in 3 Tagen ist es fast unmöglich, DIE Highlights heraus zu stellen. Trotzdem versuche ich hier wie jedes Jahr einige der ersten Vorträge von Tag 1 aufzulisten, die ich hoffentlich besuchen und viel daraus mitnehmen kann.

Für alle, die es nicht nach Berlin schaffen – einige der Vorträge werden live gestreamt, die meisten gibt es später im YouTube-Channel der re:publica zu sehen:

  1. EIN PLÄDOYER FÜR ANSTÄNDIGES COMMUNITY MANAGEMENT
    Wer ist heute kein Community-Manager? Ob Online-Community, das Team bei der Arbeit oder die eigenen Freunde in der Facebook-Timeline: Community-Management berührt uns an mehr Punkten, als wir gemeinhin denken. Dieses Panel wird hoffentlich Aufschluss darüber geben, wie CM zukünftig mit gesellschaftlicher Verantwortung kombiniert werden kann.
  2. NOSTALGIA IN THE AGE OF SOCIAL MEDIA: IDENTITY, MEANING & CONNECTION
    Nostalgie als emotionales Stilmittel in Content und Social Media, um psychologische Prozesse beim Nutzer in Gang zu setzen. Social Networks präsentieren uns besondere Momente aus unserer Vergangenheit und wollen uns so zu Interaktionen motivieren. Der Talk von Christine Lariviere wirft die Frage über die Unterschiede zwischen realer und digitaler Person auf.
  3. MAPPING FACEBOOK’S ALGORITHMIC EMPIRE
    Der Vortrag des Forschungsprojekts SHARE Lab will die Black-Box des Facebook Algorithmus reengineeren. Eine Black-Box die Arbeit und Wohlstand, aber auch Macht und Ausbeutung schafft. Ich bin sehr auf die Erkenntnisse der Forscher gespannt.
  4. ARBEITEN WIR BALD ALLE IN DER CLOUD?
    Wie können Plafformökönomien, Crowd- und Click-Working zur modernen Wertschöpfung in der Zukunft der Arbeit beitragen? Wie können digitale Arbeitskräfte ihre Interessen gegenüber Plattformen geltend machen?
  5. DAS KULTURELLE GEDÄCHTNIS UND DIE DIGITALEN GEISTESWISSENSCHAFTEN
    Was verkauft und akademisch klingt, wird hoffentlich ein spannender Vortrag, in dem Content Management und Kuration im Mittelpunkt stehen und von dem sich viel auf unsere digitale Arbeit ableiten lässt. Denn Bibliotheken, Archive, Museen und Mediatheken sowie Denkmal- und Städtebauliches Erbe machen genau das: Sie managen und kursieren die Inhalte, die unsere Kultur ausmachen.
  6. STEP INTO STAR WARS – THE FUTURE OF IMMERSIVE STORYTELLING
    Wenn der oscarprämierte Executive Creative Director von ILMxLAB und Erfinder des Bullett Time Effekts in Matrix etwas zu Immersive Storytelling erzählt, sollte man hinhören. Insbesondere, wenn es darum geht, modernste Virtual Reality Technologie einzusetzen, um Menschen in den Bann des kreativen und digitalen Erzählers zu ziehen.
  7. OFFEN FÜR NEUES – START UPS IN DEUTSCHLAND
    Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries wird sich Fragen zu Standards der Wirtschaftsförderung und Startup Kultur stellen. Wie wirken sich die Arbeitsweisen von Startups auf die Bundeswirtschaftspolitik aus? Welche eigenen Akzente setzt Deutschland, um Innovationen in welchen Branchen hervor zu bringen und im Vergleich zu anderen weltweiten Standorten zu bestehen?
  8. THE AI STORY SO FAR
    Die Geschichten, die wir uns selbst über Technologien erzählen, entscheiden über soziale Bedenken und lenken unsere Aufmerksamkeit für die Zukunft. Der Talk will eine alternative (und positivere) Vorstellung von Künstlicher Intelligenz schaffen, in der Mensch mit Maschine zusammen arbeitet und nicht gegen sie, wie wir es in Science-Fiction Filmen  oft präsentiert bekommen.
  9. WERDEN WAHLEN IM NETZ ENTSCHIEDEN?
    Wie sieht digitaler Wahlkampf heute aus? Welche Tools wurden in den USA eingesetzt und was erwartet uns im Bundestagswahlkampf 2017? Wann wird ein Social Bot zum Problem? Wie unterschied sich der Trump-Wahlkampf von dem Obamas? Und Einblicke in die Wahlkampfzentralen der SPD und Bündnis 90/Die Grünen.
  10. IMMERSE YOURSELF! VIRTUAL REALITY-EXPERIENCES INSTEAD OF LINEAR STORYTELLING
    VR verwendet und ermöglicht neue Ansätze um Inhalte zu vermitteln und Geschichten zu erzählen. Wie leitet man Nutzer durch virtuelle Räume? Von einfacher Blickführung bis zum Geleit durch eine offene Welt: Die neue Technologie benötigt Regeln, damit Nutzer nicht überfordert werden. Wie ist der aktuelle Stand? Wie entwickelt man ein gutes VR-Nutzererlebnis und mit welchen Technologien wird VR-Content produziert und gemanagt?.

Bonus-Workshop: Ideogging. Meetings, Wissens-Produktion und Jogging in einem. Wie man man Bewegung in Form von Laufen und mentale Arbeit mit Notizbuch und Stift gleichzeitig hinbekommen kann.

Wir freuen uns auf die re:publica 2017 und darauf, was wir tatsächlich nach 3 Tagen Druckbetankung aus der Station Berlin mitbringen werden.

Und das Beste: Unsere Hanna ist mit Spende dein Talent auf der Bühne des HR-Festivals bei IBM mit am Start! Und zwar am Dienstag um 16:45 beim Panel: „Ich bin motiviert, wenn ich ICH sein darf“. Groß-ar-tig! Und auch am Mittwoch, den 10. Mai ist das Programm in der Watson Work Lounge hochspannend mit Themen wie Achtsamkeit im digitalen Zeitalter oder Content: Intuition vs. Verstand.

Über Alex Kahl

Alex Kahl arbeitet bei comspace derzeit als freier Mitarbeiter für Social Media Marketing. Neben der Betreuung dieses Blogs in den Bereichen Redaktion und Vernetzung steht er uns in Kundenprojekten beratend in Sachen Social Web zur Seite. Mehr über Alex erfahren Sie in seinem Blog zu automobilen Lifestyle Der-Probefahrer.de, auf Facebook, Twitter, und XING
Artikel teilen:

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.