10 Fragen zum CMS FirstSpirit im Video-Interview

10 Fragen zum CMS FirstSpirit

Auf der CeBIT hatten wir die Möglichkeit, dem Vorstand unseres CMS-Partners e-Spirit Jörn Bodemann und dem Mitglied unserer Geschäftsführung Michael Steinfort 10 Fragen zum Content Management System FirstSpirit zu stellen.

In 9 Minuten Video erfahren Sie:

  • Was zeigten e-Spirit und comspace auf der CeBIT 2013?
  • Michael Steinfort erläutert, warum sich comspace für FirstSpirit entschieden hat.
  • Was bietet FirstSpirit im Einsatz auf mobilen Devices?
  • Einsatzmöglichkeiten der mobilen Lösung für FirstSpirit, die comspace entwickelt hat.
  • die 3 aktuell spannendsten CMS Themen aus Hersteller- und Agentur-Sicht.
  • Was bringt die Zukunft für Content Management Systeme?

Nächste Woche veröffentlichen wir ein weiteres Video, in dem unsere Kollegen aus Account Management und Entwicklung gemeinsam mit einer Kollegin von e-Spirit einige Features von FirstSpirit und unsere mobile Anwendung in Aktion demonstrieren.

Vorwort zur SEO Campixx 2013

Wie in den vergangenen Jahren findet auch 2013 die SEO Campixx im Hotel am Müggelsee statt. Ab Freitag besuchen wieder rund 550 Teilnehmer die Unkonferenz, die durch Marco Janck ins Leben gerufen wurde.

Offizieller Trailer zur SEO-Campixx 2013

Der SEO-Tool Day, in dem es in erster Linie um Tools rund um SEO ging, wird in diesem Jahr durch den Next Level Day ersetzt.

Next Level Day – der Tag 0

Der Next Level Day hat das Ziel den Horizont der Teilnehmer zu erweitert, in dem nicht ausschließlich SEO und klassische Marketing-Themen vorgestellt werden. Der Next Level Day ähnelt dem Programm der M3 Campixx, die im Sommer stattfinden wird. Aufgrund der Vielzahl an Workshops hat man natürlich die Qual der Wahl. Nachfolgende Vorträge haben wir für uns herausgepickt.

Tag 1 der SEO-Campixx 2013

Der erste Campixx-Tag beginnt in der Regel mit einer Begrüßung, v.a. für die Teilnehmer die am Next Level Day nicht teilgenommen haben. Marco Janck wird die SEO-Campixx offiziell eröffnen und im Anschluss gegen 10:30 Uhr beginnen die ersten Workshops.

Natürlich werden wir nicht alle Workshops in Anspruch nehmen können, da es einfach nicht möglich ist, eine solche Vielzahl an Workshops zu besuchen. Somit ist aber bereits für Tag 1 eine gewisse Vorauswahl getroffen worden und die Möglichkeit gegeben, spontan den ein oder anderen Workshop dazwischen zu schieben.

Der Vorteil der SEO-Campixx ist natürlich das Netzwerken mit anderen Teilnehmern, so dass auch in den Pausen die ein oder andere nützliche Information aus nicht besuchten Workshops erworben werden kann.

Tag 2 der SEO Campixx 2013

Am zweiten Tag der SEO-Campixx stehen wieder spannende und lehrreiche Workshops auf dem Plan. Ein besonderes Augenmerk haben wir dabei auf die nachfolgenden Vorträge gelegt.

  • Linkbuilding mit der Wikipedia
    Master: Pierre Kurby
  • Wikipedia-Links auf Affiliate-Projekte
    Master: Michael Antrag
  • WDF/IDF in der Praxis – perfekter Wiederaufbau von Expireds
    Master: Lambertus Kobes
  • Relevante SEO Metriken
    Master: Marcus Tober
  • Einmal Pinguin und zurück – Erfahrungen aus unseren E-Commerce-Projekten
    Master: Thomas Kilian
  • Kundenzufriedenheit vs. SEO
  • Master: Markus Laue

Noch ein nettes Video zur Seo-Campixx mit dem Titel „SEO Campixx 2013 – Die Ruhe vor dem Sturm!“

So – das soll es erstmal gewesen sein, bis zum Recap für die SEO Campixx 2013.

Eindrücke von einem interessanten Tag auf der CeBIT 2013

e-Spirit Stand Cebit
e-Spirit Cebit-Stand

Der Stand unseres CMS-Partner e-Spirit, auf dem wir dieses Jahr vertreten waren, lag strategisch günstig in der Mitte der Halle 6 und war mit drei offenen Seiten und einer separaten Besprechungs-Lounge in der oberen Etage aussteller- und besucherfreundlich gestaltet. Davon und von dem hervorragenden Service des e-Spirit Teams profitierten nicht nur die 12 e-Spirit Partner, sondern auch die zahlreichen Fachbesucher, die sich ausführlich über die verschiedenen Projektlösungen beraten ließen. Viele im Vorfeld vereinbarte Termine, aber auch interessiertes Laufpublikum trug dazu bei, dass der Stand über den ganzen Tag hinweg gut besucht war. An dieser Stelle vielen Dank an das e-Spirit Messeteam!

Direkt neben dem e-Spirit Stand wurden in der Webciety über den ganzen Tag verteilt interessante Vorträge und Podiumsdiskussionen gehalten, u.a. zum Thema „Entwicklungen zum Social Intranet“. Lars Onasch, Geschäftsführer von CMS-Hersteller OpenText und einer der Diskussionsteilnehmer, sieht diese Entwicklung noch arg in den Kinderschuhen stecken. In den meisten Firmen würde nur die Social Intranet-Anforderung „Information“ erfüllt, von einer „Vernetzung und Kolloboration“ sei man aber noch weit entfernt. Er versäumte nicht darauf hinzuweisen, dass OpenText mit seinen Produkten Unternehmen beim Aufbau eines Social Intranets unterstützen könnte. Meine Erkenntnis aus der Diskussion war vor allem die, dass wir bei comspace mit dem Aufbau eines Social Intranets schon vergleichsweise weit gekommen sind!

Interessanterweise war der Suchmaschinen-Riese Google, dem ich einen Besuch abstatten wollte, dieses Jahr nicht mit einem eigenen Stand vertreten, sondern nur an verschiedenen Vortragsveranstaltungen beteiligt.  Dafür fand ich in Halle 9, dem CeBIT-Lab, einige interessante und vielleicht zukunftsweisende Entwicklungen.

Spannende Forschungsprojekte im CeBIT Lab, Halle 9

Am Stand des Hasso-Plattner-Instituts, dem Exzellenz-Center der Universität Potsdam, ließ ich mir das Projekt BlogIntelligence zeigen: die HPI-Forscher untersuchen die Blogosphäre, indem sie auf Hochleistungsrechnern eine unbegrenzte Anzahl von Blogs und deren Interaktion mit anderen Blogs sowie sozialen Netzwerken, Communities etc. analysieren und visualisieren. Dies geschieht in Echtzeit und auf Basis von Keywords und Themenkategorien. Ziel ist, durch die aggregierten Daten frühzeitig Trends und Meinungen zu erkennen, Informationswege nachzuverfolgen oder herauszufinden, welche Blogs zu bestimmten Themen gerade führend sind.

blog intelligence HPI
Quelle: Hasso-Plattner-Institut

Unter dem Motto „Big Data – Vorsprung durch Wissen“ geht das Fraunhofer-Institut mit seiner Innovationspotentialanalyse in eine ähnliche Richtung. Auch hier geht es darum, durch zielführende Analyse einer riesigen Datenmenge neue Mehrwerte zu erzeugen. Mit dem Unterschied, dass hier nicht nur Blogs analysiert werden, sondern alle verfügbaren Daten aus dem Unternehmen und dem Netz, die für ein bestimmtes Thema relevant sind. Dafür entwickelt das Fraunhofer-Institut Algorithmen, um die großen Datenmengen zu visualisieren, zu analysieren und weiterzuverarbeiten. Zur Veranschaulichung wurde mir ein Beispiel vorgeführt, bei dem alle Informationen und Bewertungen in Internetforen zum Thema „Licht am Auto“ analysiert wurden. Das Ergebnis war eine grafische Darstellung, die anzeigte, welche Automarken zu dem Thema mit Problemen verbunden werden und welche hauptsächlich positiv bewertet wurden. Sehr spannend. Das Fraunhofer-Institut bietet mittlerweile auch Schulungen zum Data Scientist an.

Der Fachbereich Technische Informatik der Universität Leipzig stellte das Neurohand-Projekt vor: mit der Realisierung einer neuartigen Neuroprothese soll es möglich sein, mit Hilfe von Nervensignal-Verarbeitung in Echtzeit eine künstliche Hand zu steuern.

Neuroprothese

Ein selbstlernendes System soll die künstliche Hand dabei unterstützen ein Bewegungsrepertoire aufzubauen, das dem einer gesunden Hand sehr nahe kommt. Ich konnte mich davon überzeugen, dass die Neurohand tatsächlich auf elektronische Impulse reagierte und z.B. Daumen und Zeigefinger zusammenführte. Das Grundmodell für die auf der Messe vorgeführte Handprothese stammte übrigens von unserem Kunden Ottobock, in dessen Produktportfolio die künstliche Hand, wenn sie Marktreife erlangt hat, sicherlich gut hineinpassen würde. Aber bis dahin ist es sicherlich noch ein weiter Weg. Zunächst einmal sind klinische Studien in Vorbereitung.

 

 

Wie oft wurden Inhalte einer Website in sozialen Netzwerken geteilt?

Im Bereich des Online Marketing tummeln sich eine Vielzahl von nützlichen wie auch kostenlosen Tools in den Weiten des World Wide Webs.  Das kostenlose Tool  Socialyser gibt die Antwort auf die Frage „Wie oft wurden Inhalte meiner Website in den großen sozialen Netzwerken geteilt“.

Socialyser – Überblick über Social Signals

Das Tool Socialyser ist ein recht einfaches Tool, dass einen guten Überblick darüber gibt, in wie weit Inhalte / Seiten einer Website auf sozialen Netzwerken (Google Plus, Facebook und Twitter) geteilt, verlinkt, geshared oder getwittert wurden.

Start der Analyse mit Socialyser

Zur Analyse reicht die Eingabe von einer oder mehreren Domains / URLs. Optional kann ausgewählt werden, ob die gesamte Domain analysiert werden soll und ob lediglich die Seiten angezeigt werden sollen, die auch tatsächlich in den oben genannten Netzwerken verbreitet wurden.

Socialyser - Start der Auswertung für comspace
Socialyser – Start der Auswertung für comspace

 

Auswertung der geteilten URLs

Im Anschluss erhält der Nutzer eine kurze Statistik über die Seiten die in sozialen Netzwerken geteilt wurden. Nebst der Häufigkeit für Google Plus und Twitter erfährt der Websitebetreiber ob Seiten auf Facebook geliked, geshared oder kommentiert wurden.

Socialyser - Ergebnisse der Auswertung für comspace
Socialyser – Ergebnisse der Auswertung für comspace

Die Daten lassen sich übrigens in Form einer .csv herunterladen.

Backlinks überprüfen?

Übrigens hat der Hersteller von Socialyser ebenfalls einen der besten kostenlosen Backlink-Checks auf den Markt gebracht. Dieser ist unter www.backlinktest.com zu erreichen und ist ähnlich einfach in der Handhabung.

CeBIT Tips 2013 – comspace finden Sie am e-Spirit Stand G32 Halle 6 webciety

CeBIT Plan mit Parkplätzen (c) CeBIT

Dieses Jahr freuen wir uns auf Ihren Besuch während der CeBIT auf dem Stand unseres Partners e-Spirit in Halle 6, Stand G32. Neben Projekten und Lösungen, die wir mit dem CMS FirstSpirit umgesetzt haben stellen wir Ihnen ebenso gerne vor, wie Neuigkeiten aus unseren Geschäftsbereichen:

  • CMS Solutions
  • E-Commerce Solutions
  • Mobile Solutions für iPhone/iPad
  • E-Mail Marketing
  • SEO / Webanalyse
  • Social Media Strategie und Content Marketing
  • IT-Services und Betrieb

Auf unserer comspace Homepage finden Sie einen Überblick einiger CeBIT 2013 Highlights, Infos zur neuen FirstSpirit Version und einige Beispiele für das Leitthema der CeBIT 2013 – Shareconomy.
Damit Sie Ihren CeBIT Besuch im Voraus planen können, haben wir Ihnen hier einige Informationen zusammen gestellt:

Zentrale Informations-Seite der Messe 

 

Was kosten CeBIT Karten?

Wenn Sie uns als Gast besuchen möchten, haben Sie die Möglichkeit kostenlose Eintrittskarten von uns zu erhalten.
Bitte verwenden Sie dazu unser CeBIT-Kontaktformular.

Übrigens ermöglicht die CeBIT 2013 zum ersten Mal auch den Eintritt mit elektronischen Smartphone-Tickets.

 

Parkplätze mit dem leichtesten Zugang zu comspace

CeBIT Plan mit Parkplätzen (c) CeBIT
CeBIT Plan mit Parkplätzen (c) CeBIT

Wenn Sie auf möglichst kurzem Weg zu comspace kommen möchten, empfehlen wir die Parkflächen Süd 26 und 27 und den Eingang Ost 3. Darüber gelangen Sie in die Halle 8 und halten sich rechts Richtung Halle 6.

Alternativ bieten sich die Parkflächen Nord 5 und 6 mit dem Eingang Nord 3 sowie

Parkflächen Ost 12, 13 und 14 und Eingang Ost 2 an.

 

CeBIT WLAN und Smartphoneguide für unterwegs

Unter CeBIT2GO finden Sie eine mobile Informationsseite, die Sie sich am besten im Smartphone als Lesezeichen ablegen. Diese Seite ist laut CeBIT Blog auch über das sonst kostenpflichtige WLAN auf dem Messegelände erreichbar.

Für vollständigen Internetzugriff über das Messe-WLAN werden kostenpflichtige Vouchers benötigt, wie hier ebenfalls im CeBIT Blog erklärt wird. 

60 Minuten kosten 9 Euro – 600 Minuten 50 Euro, nach 10 Minuten Inaktivität wird die Verbindung getrennt um nicht unnötig Zeit zu verbrauchen

Wie der Zugang zum CeBIT WLAN mit Vouchers genau funktioniert steht hier auf der Webseite der CeBIT eine ausführliche Anleitung gibt es hier als PDF-Download.

 

Webciety – Interessante Vorträge und Panels in der Stand-Nachbarschaft

Die Webciety  ist eine Themen-Ausstellung zu businessorientierten Webanwendungen mit Konferenz und Vortrags-Veranstaltung in Halle 6

Themenspecials der einzelnen Tage sind:

  • Dienstag 05. März – Web Economy
  • Mittwoch 06. März – Customer & Social Interaction
  • Donnerstag 07. März – Work Organization
  • Freitag 08. März – Web Infrastructure
  • Samstag 09. März – Web Society & Net Politics

Das ausführliche Webciety Programm finden Sie auf dieser Seite

Die Twitteraccounts der CeBIT und der Webciety um immer auf dem Laufenden zu bleiben

 

Zurechtfinden auf dem Messegelände

Offizielle Hallen- und Geländepläne der CeBIT Messe finden Sie hier. 

Der e-Spirit Stand G32 auf dem Sie unsere comspace Mitarbeiter finden, liegt mittig in Halle 6 (Hallenplan als PDF)

Offizielle Info-Broschüren der CeBIT als PDF Download

 

Redaktionelle Online Specials

Zahlreiche Medien begleiten die CeBIT 2013 und die dort vorgestellten Neuigkeiten mit Themen-Specials:

 

übrigens:

Am comspace Stand in Halle 6, G32 gibt’s statt Tüten schicke Fairtrade Turnbeutel! 🙂

comspace CeBIT 2013 Turnbeutel
comspace CeBIT 2013 Turnbeutel