Tagsüber twittern, abends facebooken

Eine interessante Social Media Studie bei futurebiz hat herausgefunden, dass tagsüber mehr getwittert und abends mehr Facebook genutzt wird. Nach 19 Uhr sind die Interaktionen auf Facebook am häufigsten.

Heisst das nun, dass Menschen bei der Arbeit zwar heimlich twittern können, aber Facebook gesperrt ist? Oder könnte es sein, dass diejenigen, die Social Media auch berufsmäßig nutzen oder zumindest in Unternehmen arbeiten, die dem Social Web aufgeschlossener gegenüber stehen, eben verstärkt twittern und ihren Facebook-Account eben nur privat nutzen? Vielleicht verursacht Facebook mit den ganzen Fotos und Videos in den Timelines auch derart viel Traffic, dass der kostensensible Mobilfunknutzer lieber das sparsamere Twitter während der Arbeitszeit nutzt. Auf dem privaten Handy natürlich 😉

Die vollständige Studie zur Nutzeraktivität kann hier herunter geladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert Deinen Namen, Deine E-Mail-Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unserer Seite auswerten und anzeigen können. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.