Datenschutz mit Herz: Mein Weg von der Buchhändlerin zur Wirtschaftsjuristin

Ein Gedanke hat mich viele Jahre immer begleitet: “Was wäre, wenn du doch dein Abi gemacht und studiert hättest?”
Obwohl ich ein “Unterschichtenkind” war, hatte ich es auf’s Gymnasium geschafft. Ohne weinerlich klingen zu wollen: Chancengleichheit gab es dennoch nicht. 

(Das soll heute allerdings nicht mein Thema sein. Wer sich dafür interessiert, der kann hierzu gute Artikel wie bei der Hans Böckler Stiftung lesen oder direkt die Studie der Konrad Adenauer Stiftung zum Thema “Vom Arbeiterkind zum Akademiker”.)

Ich kürze es daher ab: Es fehlte mir an Perspektive, an Selbstvertrauen und an Support.
Ich machte den qualifizierten Realschulabschluss, verließ das Gymnasium und begann weit weg von Zuhause eine Ausbildung zur Buchhändlerin. In dem Beruf hatte ich als Schülerin schon lange nebenher gejobbt. Ich wusste: Das kann ich.
Und mein Umfeld gab mir zu verstehen: 

„Datenschutz mit Herz: Mein Weg von der Buchhändlerin zur Wirtschaftsjuristin“ weiterlesen

Corporate Political Responsibility: Drei Erkenntnisse aus unserem Lunch & Learn mit Kai Unzicker von der Bertelsmann Stiftung

Seit Mitte des Jahres beschäftigen wir uns bei comspace mit dem Themenfeld der Corporate Political Responsibility (CPR). Politischer Austausch im Unternehmen und mit Expert*innen außerhalb ist für uns ein wichtiger Bestandteil des CPR-Umsetzungskonzeptes. In diesem Zusammenhang hatten wir unsere Kolleg*innen zu einem gemeinsamen “CPR-Lunch & Learn” eingeladen. Zu Gast in unserem remote-Austausch war Kai Unzicker, der bei der Bertelsmann Stiftung die Projekte „Gesellschaftlicher Zusammenhalt” und “Upgrade Democracy” leitet. Für euch haben wir die drei wichtigsten Erkenntnisse, die wir aus dem Austausch mit Kai gewonnen haben, zusammengefasst:

„Corporate Political Responsibility: Drei Erkenntnisse aus unserem Lunch & Learn mit Kai Unzicker von der Bertelsmann Stiftung“ weiterlesen

Corporate Political Responsibility: Warum comspace ein Konzept zu politischer Verantwortung entwickelt

Wir nehmen wahr, dass ein Infragestellen demokratischer Grundwerte zugenommen hat. Insbesondere Populismus, Desinformationen und Hate-Speech sind Antreiber, die bestehende demokratische Ordnung zu diskreditieren. Das können und wollen wir nicht hinnehmen. Wir möchten aktiv werden für unsere Demokratie und geben uns ein Konzept zur Corporate Political Responsibility. 

Im Interview erläutern Andi und Eva aus der Geschäftsleitung die Beweggründe und unsere Vorgehensweise. 

„Corporate Political Responsibility: Warum comspace ein Konzept zu politischer Verantwortung entwickelt“ weiterlesen

Hack your holidays – In den Sommerferien Programmieren lernen mit der Hacker School und comspace

Die Sommerferien nutzen, um mit Spaß die digitalen Kompetenzen zu erweitern? Dieses Angebot haben u.a. Kinder von comspace-Mitarbeitenden in der letzten Sommerferienwoche genutzt. Mit dem Ferienprogramm “Hack your holidays” bot die Hacker School in Kooperation mit Bielefelder Unternehmen fünftägige Programmierworkshops für Kinder zwischen 11 und 18 Jahren an. In der letzten Ferienwoche lernten insgesamt 12 Kinder das Programmieren mit Scratch, Python und HTML/CSS, sieben Plätze hiervon wurden von comspace für die Kinder unserer Kolleg*innen gesponsert. 

„Hack your holidays – In den Sommerferien Programmieren lernen mit der Hacker School und comspace“ weiterlesen

Die Haltung entscheidet: Vom Recruiting zu Talent Attraction

UNSERE 1. PHASE IM EMPLOYEE LIFE CYCLE

Wir bei comspace sind grundsätzlich der Meinung, dass eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitenden und Unternehmen die richtige Haltung und die Berücksichtigung aller Phasen des Employee Life Cycles erfordert.

Unser Employee Life Cycle besteht aus insgesamt 5 Phasen. In einer kleinen Blogserie möchte ich euch die einzelnen Phasen im Detail vorstellen. 

Talent Attraction bildet die erste Phase, dann schließen sich die Phasen Pre- und Onboarding, Development & Learning, Retention und Offboarding & Alumni an.

„Die Haltung entscheidet: Vom Recruiting zu Talent Attraction“ weiterlesen

t3n-Artikel mit Rimma aus unserem People & Culture-Team zum Thema Wechselbereitschaft

Loyalität zum Arbeitgeber laut Gallup-Report auf extrem niedrigem Niveau

“Die Loyalität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Arbeitgeber ist auf einem extrem niedrigen Niveau”, sagt t3n-Redakteur Andreas Weck in seinem aktuellen Feature und verweist dabei auf die Kernaussage des „State of the Global Workplace 2023“-Reports der Beratungsagentur Gallup

Für sein Feature hat Andreas Celine Melo Cristino, Recruitment- und Employer-Branding-Managerin bei Stepstone Deutschland, zu ihrer Einschätzung befragt und auch unsere Kollegin Rimma Pitkewitsch, People & Culture Managerin mit dem Schwerpunkt Recruiting. 

🔖 Den gesamten Artikel haben wir euch hier verlinkt – schaut gerne mal rein!

In unserem Blog Post geben wir Rimma jetzt noch einmal Raum für eine ausführliche Betrachtungsweise zu den zwei Fragen, die Andreas ihr gestellt hat 👇

„t3n-Artikel mit Rimma aus unserem People & Culture-Team zum Thema Wechselbereitschaft“ weiterlesen

Demokratie, Gleichstellung, New Work (und etwas KI + Cash): re:publica ‘23 Rückblick

Eine Plakatwand an einer Steinmauer.

Zwei Tage lang sind meine comspace-Kollegin Sylvia und ich eingetaucht in die republica 2023, das Festival für die digitale Gesellschaft. Neben vielen tollen Sessions & Workshops (Fangirl-Moment ‘23: Mein Kochschürzengewinn im Workshop-Quiz vom eatREADsleep-Podcast!) haben mich vor allem drei Themenstränge nachhaltig beschäftigt: Demokratische Teilhabe, KI-Realismus und Gleichstellung.

„Demokratie, Gleichstellung, New Work (und etwas KI + Cash): re:publica ‘23 Rückblick“ weiterlesen

Mit “OpenUp” zu einer besseren mentalen Gesundheit im Job: Interview mit Laura aus dem People & Culture Team

Rückenschmerzen, Kopfschmerzen oder Bedarf an einer Arbeitsplatzbrille. Über körperliche Beschwerden wird heutzutage offen gesprochen und es ist zum Glück nichts Ungewöhnliches mehr, sich hierzu auch im Arbeitsumfeld Unterstützung einzuholen. 

Gleichzeitig sind psychische Erkrankungen in den letzten Jahren zu einer der häufigsten Krankmeldungsursachen geworden, wie der Fehlzeiten-Report der AOK feststellt. Die Corona-Pandemie, wirtschaftliche Unsicherheiten und teils drastische Veränderungen der Arbeitswelt tragen dazu bei, dass dieser Trend verstärkt wird. Mit der Online-Plattform “OpenUp” unterstützt comspace die Kolleg*innen in ihrer mentalen Gesundheit. Hierüber haben wir mit unserer Kollegin Laura Reimann gesprochen, sie ist im People & Culture Team bei comspace verantwortlich für das Thema Gesundheit.

„Mit “OpenUp” zu einer besseren mentalen Gesundheit im Job: Interview mit Laura aus dem People & Culture Team“ weiterlesen

Kündigungsschutz für Partner*innen von Schwangeren – Unser Beitrag zu mehr Gleichstellung und Familienfreundlichkeit

Ein beiger Pappkarton enthält Arbeitsmaterial, wie Blöcke und Stifte. Aus dem Karton schaut ein rosa Plüscheinhorn.

Bei comspace spielen Familienfreundlichkeit und Vereinbarkeit eine große Rolle. Wir setzen uns ein für individuelle Arbeitskonzepte, die eine größtmögliche Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben ermöglichen. Mit unserem Work from Anywhere-Konzept haben wir zuletzt 2021 einen großen Schritt in diese Richtung getan, jetzt kümmern wir uns um ein weiteres Detail: Den Kündigungsschutz für schwangere Mitarbeiter*innen. Im Sinne der Gleichstellung weiten wir diesen Kündigungsschutz freiwillig aus, nämlich auf die bei comspace arbeitenden Lebenspartner*innen die Familienzuwachs erwarten.

„Kündigungsschutz für Partner*innen von Schwangeren – Unser Beitrag zu mehr Gleichstellung und Familienfreundlichkeit“ weiterlesen

Remote Work bei comspace: Interview mit Samuel Grob

Samuel Grob

Samuel Grob ist Schweizer, Organisationspychologe und als Masterstudent zu uns gekommen, als comspace gerade den Change zu einer #workFromAnywhere-Company beschritt. In seiner mit Bestnote ausgezeichneten Masterarbeit geht es um mobil-flexibles Arbeiten – ein großes Thema in Zeiten von Home Office und Remote Work. Was macht Remote Work mit den Kolleg*innen? Und wie können wir uns optimal aufstellen? 

„Remote Work bei comspace: Interview mit Samuel Grob“ weiterlesen