Was ist eine Exact Match Domain?

Eine Exact Match Domain ist im Endeffekt nichts anderes als eine sogenannte Keyword-Domain, in der das wichtigste Keyword einer Website enthalten ist.

Zur Einleitung ein sehr gutes Video von Dominik Wojcik, seines Zeichens Geschäftsführer der TA Trust Agents Internet GmbH, zum Thema „Das Google EMD Update erklärt„.

Eine Keyword Domain hat drei, vier signifikante Vorteile und durchaus noch weitere, die nachfolgend beschreiben werden.

Keyword im Domainnamen

Logischerweise ist einer der Vorteile, dass das relevante Keyword im Domainnamen enthalten ist. Ein Keyword im Domainnamen erlaubt Suchmaschinen eine Domain sehr einfach zu katalogisieren und diese einer Branche zuzuordnen.

Themenrelevanz einer Exact Match Domain

In der Regel kann bei einer Exact Match Domain davon ausgegangen werden, dass der Domainname den Website-Inhalt themenrelevant abbildet. Wenn die Domain beispielsweise auf den Namen Vogelkaefig.de getauft wird, so kann man davon ausgehen, dass auch exakt dieses Produkt behandelt wird. Die wenigsten werden auf die Idee kommen, sich diese Domain zu registrieren, um im Anschluss darüber Festplatten zu vertreiben.

Vertrauensbildung mithilfe einer Domain

Domainnamen, die für jeden Besucher klar zu erkennen sind, können Vertrauen aufbauen. Bekannte Begrifflichkeiten aus dem Alltag sind in vielen Fällen für potentielle Besucher bzw. Kunden vertrauenswürdiger als fiktive Domains wie z.B. V0g3lkäfig.de. Zusätzlich unterstützt eine Endung wie .de, .com, .net das Aufbauen von Vertrauen gegenüber einer klar zu erkennenden Domain.

Leicht zu merken

Eine Keyword-Domain muss nicht zwangsläufig ein Brand sein und dem entsprechend in aller Munde sein – ein Keyword wie z.B. Vogelkäfig ist aber in aller Munde und gehört zum allgemeinen Sprachgebrauch, ist weder exotisch noch ein selten genutztes Synonym und dem entsprechend einfach zu merken.

Durch einen einprägsamen Domainnamen können Domains einfacher und besser per Mundpropaganda am Telefon, per eMail oder Instant Messenger geteilt werden. Auch in Zeiten von sozialen Netzwerken, wo mithilfe eines Klicks Internetseiten an Freunde, Bekannte und Kollegen übermittelt werden, ist die Mundpropaganda immer noch ein relevanter Marketing-Faktor.

EMD-Update

Auch bei den Exact Match Domains versucht Google, es der Internetgemeinde deutlich schwerer zu machen. Mit dem sogenannten EMD-Update sollen Keywords-Domains abgewertet und mit „normalen“ Domains gleichgesetzt werden. Wie so häufig verlief das erste Google Update allem Anschein nach nicht reibungslos, nach dem ersten Aufschrei erholten sich eine Vielzahl von Keyword-Domains wieder und erreichten ähnliche Positionen wie vor dem Update.

Allgemein war aber der Anteil von Keyword-Domains, die vorerst tatsächlich abgerutscht sind, durchaus gering – was im Endeffekt auch immer wieder zeigt, dass andere Google Algorithmen weiterhin greifen und eine Website eben nicht auf eine einzige Domain oder einen einzigen Faktor zu beschränken ist. Das sogenannte EMD-Update ist lediglich eine Erweiterung der vorhandenen Algorithmen. Die inhaltliche Qualität einer Website setzt sich, unabhängig vom Domainnamen, nach wie vor durch.

Warum trotzdem eine Keyword-Domain verwenden?

Eine berichtigte Frage, wenn man lediglich davon ausgeht, dass nicht die Domain relevant ist, sondern der Inhalt einer Seite. Die Vorteile einer Keyword-Domain haben wir bereits angesprochen – der Name der Domain ist nebst Titel der Seite und Meta-Beschreibung auch das erste, was ein Besucher in den Suchergebnissen sieht. Ein passender Name und eine passende Endung schaffen Vertrauen und somit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass eine Website über die Suchergebnisse aufgerufen wird.

Darstellung der Serps in Verbindung mit der Domain

Darstellung der Serps in Verbindung mit der Domain

Des Weiteren ist die Auswirkung des sogenannten EMD-Updates deutlich geringer ausgefallen als zunächst befürchtet und gravierende Veränderungen konnten bei einer Vielzahl der Domains nicht erkannt werden. Zudem gibt es immer wieder Veränderungen in den Suchergebnissen im Zusammenhang mit dem Panda Update sowie dem Penguin Update. So waren einige Websitenbetreiber tatsächlich von eben diesen Updates betroffen, suchten aufgrund des Zeitpunkts die Schuld aber beim EMD-Update.

Unabhängig von dieser Vielzahl an Google Updates in den vergangenen Wochen, Monaten und Jahren sind immer nur eine vergleichsweise geringe Anzahl von Websitebetreibern betroffen gewesen. Daher ist es ratsam, vorab seine Website auf Verstöße gegen die Google Webmaster Richtlinien (Artikel 1, Artikel 2, Artikel 3, Artikel 4) hin zu untersuchen. Außerdem sollte der Betreiber ehrlich zu sich selbst sein: Bietet die Website ausreichend fundierte Inhalte und damit einem Mehrwert für die Besucher, die Suchmaschinen und für einen selbst?

Über René Renk

Ist SEO-Consultant bei comspace und zuständig für die Bereiche Beratung, Analyse und Optimierung von Internetseiten. Im comspace-Blog schreibt er Artikel zu den Themen SEO, SEM und Marketing Events sowie über aktuelle Trends im Rahmen des Online Marketings.
Artikel teilen:

Verwandte Themen

Kommentare

  1. meint

    Absolut richtig. Allerdings möchte ich aus eigener Erfahrung noch hinzufügen, dass die Zeiten des schnellen Top-Rankings der Keyword-Domains leider vorbei ist. Selbst auf Seite 1 Position 1 befindliche EMDs verlieren ihr Ranking, wenn sie nicht kontinuierlich optimiert werden. Das ist wie ein Naturgesetzt, Pflanzen die nicht gegossen werden gehen ein. :) Beste Grüße aus Hamburg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.