Die Google Webmaster Tools – das Warum

Um die wertvollen Daten der Google Webmaster Tools auch nutzen zu können, bedarf es lediglich der Erstellung eines Nutzerkontos bei Google – mithilfe des Nutzerkontos stehen mehrere Dienste wie auch Google Analytics dem Kontoinhaber zur Verfügung.

Google Webmaster Tools - Anmelde Oberfläche

Google Webmaster Tools – Anmelde Oberfläche

Mittlerweile unterteilen sich die Google Webmaster Tools in die Bereiche Konfiguration, Status, Zugriffe, Optimierung und Google Labs. Nebst diesen Bereichen gibt es ein einleitendes Dashboard, das den aktuellen Status zu Crawling-Fehler, Suchanfragen und der Sitemap widerspiegelt.

Der signifikanteste Grund, warum der Einsatz der Google Webmaster Tools für jeden Anwender Sinn macht, ist dass die Daten von Google zum einen relativ aktuell sind und zum anderen direkt vom Marktführer im Bereich der Suchdienste stammen. Damit hat der Webseitenbetreiber die „vertrauenswürdigste“ Quelle als Lieferant für Daten über die eigene Webseite.

Bedenken sollte der Anwender aber auch, dass die Daten, die von Google kommen, grundsätzlich begrenzt sind und Google nicht sämtliche Informationen, die uns als relevant erscheinen, anzeigen wird. Zwar verbietet Google die Optimierung (bzw. Suchmaschinenoptimierung) von Webseiten und Inhalten nicht, wird dies aber auch nur bis zu einem gewissen Rahmen unterstützen (Google Webmaster Richtlinien).

Warum sollten die Google Webmaster Tools genutzt werden?

Unabhängig davon ob SEO Agentur, Unternehmen oder einfacher Hobby-Webmaster, ein jeder hat die Möglichkeit, die Google Webmaster Tools kostenlos zu nutzen.

Vorweg gesagt, die Google Webmaster Tools stehen nicht in Konkurrenz zu professionellen Tool-Anbietern wie zum Beispiel der Sistrix Toolbox, Searchmetrics Essentials, Searchmetrics Suite oder auch den Link Research Tools. Dennoch bietet Google mit dem hauseigenen Dienst eine grundlegende Übersicht über relevante Daten hinsichtlich der eigenen Website.

Anhand der gewonnen Daten können Probleme, Fehler und Einschränkungen diagnostiziert werden – zudem benachrichtigt Google den Webseitenbetreiber direkt über die Google Webmaster Tools im Falle von Problemen und ungewöhnlichen Veränderungen (signifikanter Anstieg der Suchanfragen, Malware, unnatürlicher Linkaufbau).

Bisherige Artikel zu den Google Webmaster Tools im comspace Blog

Über René Renk

Ist SEO-Consultant bei comspace und zuständig für die Bereiche Beratung, Analyse und Optimierung von Internetseiten. Im comspace-Blog schreibt er Artikel zu den Themen SEO, SEM und Marketing Events sowie über aktuelle Trends im Rahmen des Online Marketings.
Artikel teilen:

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.