10 New Work Sessions auf der re:publica #rp19

Mein Kollege Alex veröffentlichte gestern bereits seine Sessions zum Thema Digitalisierung auf der re:publica. Als alter Hase hat er sich nur auf die Themen von Tag 1 gestürzt, weiter kann er nicht planen, sagt er. 😉

Ich bin 2018 zum ersten Mal Teil der re:publica gewesen und war nach den drei Tagen voller Themen und Menschen ziemlich geflasht. Meine diesjährigen Ideen für Sessions mit Bezug zu New Work und Human Relations habe ich ganz optimistisch über alle 3 Tage verteilt.

Das Artikelbild (unter CC BY-SA 2.0 Lizenz) zeigt übrigens die Organisatoren der re:publica bei der Arbeit 🙂

1. Ich tu nur so — Warum Arbeit zur Simulation wird mit Mads Pankow

Oder auch „Was müssen wir tun, wenn wir wirklich gebraucht werden?“ Das klingt nach einem abstrakten & spannenden Gedankenexperiment, auf das ich mich jetzt schon freue.

2. Raus aus dem Silo und rein ins Netzwerk – Selbstwirksam werden dank Working Out Loud. Katharina Krenz, Bosch

An Katharina führt in Sachen Digital Collaboration und Working out Loud auf Twitter kein Weg vorbei. Sie begleitet ein spannendes Projekt bei Bosch und hat dafür sogar den diesjährigen New Work Award von XING gewonnen.
Link

3. New Work: an Inside Job mit Elly Oldenbourg

Eine Session, wie sie Gandhi gefallen hätte. “Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt” übertragen auf das Thema New Work.
Link

4. It’s the end of the work as we know it. mit Ansgar Oberholz

Ich hatte letztens ein spannendes Interview mit ihm gelesen. So ist der Name bei mir hängen geblieben und ich bin gespannt auf seine Version des Endes unserer Arbeit.

Link

5. Kill Your Knowledge mit Michael Schriber

…oder wie wir uns mit gutem (Ge)wissen auf Neues einlassen können.
Diese Session klingt für mich vor allem vor dem Hintergrund des Stichworts ReSkilling interessant.
Link

6. Anpacken statt wegreden: Der Mensch in der digitalen Arbeitswelt

Ganz einfach einer meiner Favoriten wegen Janina Kugel. 😉
Link

7. KI in der Personalarbeit – Wird der Mensch überflüssig?

Auch wenn wir bei uns hier diese Frage recht eindeutig mit nein beantworten können, bin ich igespannt, was Dr. Katharina Schiederig und Michael Kramarsch dazu erzählen werden.
Link

8. Die schnellsten im Hinterherlaufen – Digitalisierung von HR: Endlich!

Anna Ott bringt HR + Tech einfach vorbildlich zusammen.
Link

9. Die Zukunft der (Agentur-) Arbeit liegt in der Vergangenheit!

Ein sehr aktuelles und auch für Digitalagenturen wichtiges Thema, das Claudio Gallio da präsentieren wird.
Link

10. Seid doch mal flexibel – die Verantwortung von Organisationen in Transformationsprozessen mit Leila Steinhilper

Quasi das Pendant zu Elly Oldenbourgs Vortrag vom Montag. Vermutlich werde ich zeitlich selbst nicht mehr dabei sein können, hoffe aber, dass auch dieser Talk im Nachgang bei YouTube verfügbar sein wird.
Link

Ich bin gespannt, welche Themen sich auf der rp19 und im Slot Work Work Work noch so ergeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.