Gleichberechtigt ins Familienleben: Unsere Familienstartzeit

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat bei comspace einen hohen Stellenwert. Wir fördern maximal flexibles Arbeiten durch “Work from Anywhere” und Lebensphasenflexibilität bei der Arbeitszeit. Seit 2023 gilt bei uns außerdem ein Sonderkündigungsschutz für Partner*innen von Schwangeren. Für uns ist es wichtig, den Lebensbereich “Familie” bei der Gestaltung unserer Arbeitskultur mitzudenken und diese stetig weiterzuentwickeln. Deswegen setzen wir ab Mai 2024 die Familienstartzeit für Väter und gleichberechtigte Partner*innen von Müttern um.

„Gleichberechtigt ins Familienleben: Unsere Familienstartzeit“ weiterlesen

Corporate Political Responsibility: Drei Erkenntnisse aus unserem Lunch & Learn mit Kai Unzicker von der Bertelsmann Stiftung

Seit Mitte des Jahres beschäftigen wir uns bei comspace mit dem Themenfeld der Corporate Political Responsibility (CPR). Politischer Austausch im Unternehmen und mit Expert*innen außerhalb ist für uns ein wichtiger Bestandteil des CPR-Umsetzungskonzeptes. In diesem Zusammenhang hatten wir unsere Kolleg*innen zu einem gemeinsamen “CPR-Lunch & Learn” eingeladen. Zu Gast in unserem remote-Austausch war Kai Unzicker, der bei der Bertelsmann Stiftung die Projekte „Gesellschaftlicher Zusammenhalt” und “Upgrade Democracy” leitet. Für euch haben wir die drei wichtigsten Erkenntnisse, die wir aus dem Austausch mit Kai gewonnen haben, zusammengefasst:

„Corporate Political Responsibility: Drei Erkenntnisse aus unserem Lunch & Learn mit Kai Unzicker von der Bertelsmann Stiftung“ weiterlesen

t3n-Artikel mit Rimma aus unserem People & Culture-Team zum Thema Wechselbereitschaft

Loyalität zum Arbeitgeber laut Gallup-Report auf extrem niedrigem Niveau

“Die Loyalität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Arbeitgeber ist auf einem extrem niedrigen Niveau”, sagt t3n-Redakteur Andreas Weck in seinem aktuellen Feature und verweist dabei auf die Kernaussage des „State of the Global Workplace 2023“-Reports der Beratungsagentur Gallup

Für sein Feature hat Andreas Celine Melo Cristino, Recruitment- und Employer-Branding-Managerin bei Stepstone Deutschland, zu ihrer Einschätzung befragt und auch unsere Kollegin Rimma Pitkewitsch, People & Culture Managerin mit dem Schwerpunkt Recruiting. 

🔖 Den gesamten Artikel haben wir euch hier verlinkt – schaut gerne mal rein!

In unserem Blog Post geben wir Rimma jetzt noch einmal Raum für eine ausführliche Betrachtungsweise zu den zwei Fragen, die Andreas ihr gestellt hat 👇

„t3n-Artikel mit Rimma aus unserem People & Culture-Team zum Thema Wechselbereitschaft“ weiterlesen

Demokratie, Gleichstellung, New Work (und etwas KI + Cash): re:publica ‘23 Rückblick

Eine Plakatwand an einer Steinmauer.

Zwei Tage lang sind meine comspace-Kollegin Sylvia und ich eingetaucht in die republica 2023, das Festival für die digitale Gesellschaft. Neben vielen tollen Sessions & Workshops (Fangirl-Moment ‘23: Mein Kochschürzengewinn im Workshop-Quiz vom eatREADsleep-Podcast!) haben mich vor allem drei Themenstränge nachhaltig beschäftigt: Demokratische Teilhabe, KI-Realismus und Gleichstellung.

„Demokratie, Gleichstellung, New Work (und etwas KI + Cash): re:publica ‘23 Rückblick“ weiterlesen

Mit “OpenUp” zu einer besseren mentalen Gesundheit im Job: Interview mit Laura aus dem People & Culture Team

Rückenschmerzen, Kopfschmerzen oder Bedarf an einer Arbeitsplatzbrille. Über körperliche Beschwerden wird heutzutage offen gesprochen und es ist zum Glück nichts Ungewöhnliches mehr, sich hierzu auch im Arbeitsumfeld Unterstützung einzuholen. 

Gleichzeitig sind psychische Erkrankungen in den letzten Jahren zu einer der häufigsten Krankmeldungsursachen geworden, wie der Fehlzeiten-Report der AOK feststellt. Die Corona-Pandemie, wirtschaftliche Unsicherheiten und teils drastische Veränderungen der Arbeitswelt tragen dazu bei, dass dieser Trend verstärkt wird. Mit der Online-Plattform “OpenUp” unterstützt comspace die Kolleg*innen in ihrer mentalen Gesundheit. Hierüber haben wir mit unserer Kollegin Laura Reimann gesprochen, sie ist im People & Culture Team bei comspace verantwortlich für das Thema Gesundheit.

„Mit “OpenUp” zu einer besseren mentalen Gesundheit im Job: Interview mit Laura aus dem People & Culture Team“ weiterlesen

Kündigungsschutz für Partner*innen von Schwangeren – Unser Beitrag zu mehr Gleichstellung und Familienfreundlichkeit

Ein beiger Pappkarton enthält Arbeitsmaterial, wie Blöcke und Stifte. Aus dem Karton schaut ein rosa Plüscheinhorn.

Bei comspace spielen Familienfreundlichkeit und Vereinbarkeit eine große Rolle. Wir setzen uns ein für individuelle Arbeitskonzepte, die eine größtmögliche Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben ermöglichen. Mit unserem Work from Anywhere-Konzept haben wir zuletzt 2021 einen großen Schritt in diese Richtung getan, jetzt kümmern wir uns um ein weiteres Detail: Den Kündigungsschutz für schwangere Mitarbeiter*innen. Im Sinne der Gleichstellung weiten wir diesen Kündigungsschutz freiwillig aus, nämlich auf die bei comspace arbeitenden Lebenspartner*innen die Familienzuwachs erwarten.

„Kündigungsschutz für Partner*innen von Schwangeren – Unser Beitrag zu mehr Gleichstellung und Familienfreundlichkeit“ weiterlesen

Lebensphasenflexibilität – Unser Konzept für gutes Arbeiten

Hybrides Meeting bei comspace

Le-bens-pha-sen-fle-xi-bi-li-tät. Ein Wort mit 9 Silben würde vermutlich fast jede*r Lektor*in rot anstreichen. Ja, der Begriff Lebensphasenflexibilität ist sperrig. Aber er drückt genau aus, was wir unter gutem Arbeiten verstehen und wenn man es einmal verinnerlicht hat, fühlt es sich auch gar nicht mehr so schlimm an. Versprochen. 

„Lebensphasenflexibilität – Unser Konzept für gutes Arbeiten“ weiterlesen

Vom Waschmaschinenzeitalter und Narrativen – Rückblick auf die re:publica22

Das Bild zeigt ein Foto einer Leinwand auf der republica 22. Vor der Leinwand stehen und sitzen Menschen. Auf der Leinwand steht groß geschrieben "Bessere Narrative sind nötig".

Vom 8.-10. Juni 2022 fand die re:publica in Berlin statt, gewissermaßen DAS Festival für die digitale Gesellschaft und Must-Go für comspace in den letzten Jahren. Gemeinsam mit meinen Kolleginnen Ann-Kathrin Rinkleff und Sylvia Kuhn-Georg sammelte ich an zwei von drei Veranstaltungstagen Impulse und fand den Wert von Utopien, die kritische Betrachtung von Tech-Narrativen und einen Weg zur gemeinschaftlichen Zukunftsentwicklung.

„Vom Waschmaschinenzeitalter und Narrativen – Rückblick auf die re:publica22“ weiterlesen

HR-Ausblick: Über Remote Work, digitale Human Relations und den comspace-Weg

Sehr lange habe ich nichts mehr geschrieben. Die Coronapandemie hatte uns als Firma, das P&C-Team und mich persönlich fest im Griff. Seit März 2020 plötzlich und komplett im Homeoffice, war ich einerseits wie gelähmt und gleichzeitig die ganze Zeit gehetzt. Nicht daran zu denken, einen längeren Gedanken zu einem Thema zu fassen, geschweige denn ihn auch aufs digitale Papier zu bringen. Richtig tolle Gelegenheiten für HR-Reflexion und -Vorausschau habe ich daher verstreichen lassen – wie den Booksprint zu #RethinkingHR von Doppeltspitze oder die Blogparade zu “Recruiting Learnings durch Corona” von Tim Verhoeven.

„HR-Ausblick: Über Remote Work, digitale Human Relations und den comspace-Weg“ weiterlesen

Improvisation in der Coronakrise: HR, Homeoffice und Lebensphasenflexibilität

Fast nichts ist mehr, wie es war. Seit Beginn der Coronavirus-Ausbreitung Anfang 2020 verschieben sich Prioritäten, To dos und empfundene Sicherheiten. So auch bei comspace. Die vergangenen Wochen waren turbulent und zurecht fragt Stefan Scheller in seiner Blogparade danach, „wie HR in der Corona-Krise das Unternehmen, den Staat und die Gesellschaft unterstützen kann“. 

Hier ist eine kleine Rückschau auf die vergangenen Wochen bei comspace und meine Perspektive auf  #HRvsCoronaKrise.

„Improvisation in der Coronakrise: HR, Homeoffice und Lebensphasenflexibilität“ weiterlesen