Was unser Partner-Netzwerk für uns und die Region bedeutet

Auf Augenhöhe kommunizieren, fair und respektvoll miteinander umgehen, offen und transparent arbeiten – diese Attribute prägen seit langem unsere Unternehmenskultur. Dieser Umgang beschränkt sich aber nicht auf die Kolleg*innen bei comspace, sondern wird genauso mit unseren Kunden und Partnern gepflegt. 

Mit unseren Technologie-Partnern sind wir teilweise schon sehr lange verbunden. Sitecore-Partner sind wir bspw. seit mehr als 10 Jahren. Mit e-Spirit arbeiten wir noch länger zusammen. Die Zusammenarbeit ist gut, herzlich und von Vertrauen geprägt. Es bestehen formelle und informelle Kanäle für Austausch, Zusammenarbeit, Ratschlag und Hilfe. 

Das ist gut für die Kunden, profitabel für alle Seiten und soweit nicht ungewöhnlich. Alles ganz normal. Etwas außergewöhnlicher ist das, was wir in Sachen Partnerschaft auf lokaler Ebene machen. 

Im Laufe der vergangenen Jahre haben wir mit an einem Partner-Netzwerk in der Region geknüpft, das nicht alltäglich ist. Eines, das kontinuierlich (zusammen)wächst und das nicht nur unser Arbeitsleben ungemein bereichert, sondern auch das unserer Partner und anderer Mitgestalter. Und nein, dieses Netzwerk ist nicht im Sinne von Klüngel zu verstehen. Bielefelder Unternehmen, Agenturen, Organisationen sind daran auf verschiedenen Ebenen und mit ganz unterschiedlichen Themen beteiligt. Unser Startup talee hat großen Anteil an dem Wachsen und Gedeihen des Netzwerks. 

u+i interact, Pioneers Club (inkl. ihrer Mitgliedsunternehmen), Founders Foundation und OWL Maschinenbau sind einige davon. Mit diesen und anderen Unternehmen aus dem digitalen Ökosystem OWLs schaffen wir eine vernetzte digitale Szene in der Region, die zur Förderung der Digitalisierung in der Region beiträgt. 

Was macht unser Partner-Netzwerk aus?

Kollaboration ist wertvoller und langfristig erfolgreicher als Konkurrenzdenken. Dieser Gedanke liegt unserem Netzwerk zugrunde. Wenn wir unsere Kompetenzen bündeln, erfolgreiche Arbeitsmethoden nicht für uns behalten und unsere Schritte in Sachen Digitalisierung gemeinsam ausrichten, können wir mehr erreichen:

  • Für uns, weil wir unser Wissen durchs Teilen vermehren und durch intensiven Austausch voneinander lernen. 
  • Für gemeinsame Kundenprojekte, die wir bspw. mit u+i stemmen, weil die Abstimmungswege kurz sind, wir den konstruktiven Dialog im Sinne des Projekts suchen und einen gemeinsamen Anspruch an Beratung und Umsetzungsqualität haben.  
  • Für die Region, weil wir als Netzwerk unser Wissen in Workshops, Meetups und Talks gezielt und möglichst koordiniert nach außen tragen und damit das digitale Innovationsklima in OWL bereichern.
  • Für digitale Experten auf Jobsuche, weil wir ihnen gerne mal ein passendes Unternehmen aus unserem Netzwerk als Arbeitgeber empfehlen. 

Netzwerk-Events – verbindend und bereichernd

Wie machen wir das? Alle Kolleg*innen der Partner vernetzen sich bei gemeinsamen Events. Rollenspielabend bei comspace? Growth Club OWL bei den Founders? Winetesting im Pioneers Club? Alle können teilnehmen, über die Unternehmensgrenzen hinweg.

In Digital Gyms wird Experten-Input und Erfahrungsaustausch zu HR-, Technik-, Social- und anderen Themen geboten, Interessierte treffen sich beim regelmäßigen Pioneers Lunch, wir veranstalten vernetzte Events wie die Bielefeld.io und die Hinterland of Things und trinken ein gemeinsames Feierabendbier bei After Work-Partys.   

Netzwerk-Veranstaltung Bielefeld.io 2019

Mal sind die Events klar vom Business geprägt, aber häufig ist es gemeinsame Freizeit, gemeinsames Hobby. Wir lernen uns auf ganz andere Art und Weise kennen als im Arbeitsalltag üblich. Informelle Wege für Information und Kooperation werden in den Busch geschlagen und nach und nach ausgetrampelt. So entstehen Bekanntschaften. Und so werden Silos eingerissen und Grenzen überschritten – um es etwas pathetischer zu sagen.

Unser neuestes gemeinsames Projekt: #TheBox

Das Vergnügen, über den Dächern von Bielefeld zu arbeiten, zu netzwerken und zu feiern haben wir in unserer Event-Location im obersten Stockwerk des City-Towers schon seit einigen Jahren. Seit kurzem können wir das Gleiche hoch über dem Spielfeld von Arminia erleben: Gemeinsam mit u+i interact und Mimo von Thumel betreiben wir eine Arminia-Lounge, die Mimo zu einem Ort des Netzwerkens umgestaltet hat. Dort können wir mit interessierten Partnern, Kunden, Kolleg*innen und Bekannten die Spiele unseres Fußball-Heimatvereins verfolgen. 

THE BOX ist aber mehr als das: Wir werden die Lounge als Mobile Office, für Kundenveranstaltungen und Workshops nutzen und dort interessante Menschen zusammenbringen, die sich mit Digitalisierung beschäftigen. Und auf diese Weise den Austausch in der Region weiter fördern.

Anke Lorge

Marketing Managerin bei comspace GmbH & Co. KG
#Marketing | #Kommunikation | #PR | #Content
Anke Lorge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Formular speichert Deinen Namen, Deine E-Mail-Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unserer Seite auswerten und anzeigen können. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.